Das Avallain-Author-Update auf Version 30 konzentriert sich vollständig darauf, die User Experience von AutorInnen, AdministratorInnen, LehrerInnen und TrainerInnen noch weiter zu optimieren – damit sie ihrerseits den LernerInnen bestmögliche interaktive Lerninhalte bieten können.

Umfangreiche eBooks direkt aus PDF-Dateien erstellen? Noch umfangreichere Informationen in den Project Reports? Noch intuitivere Media-Library- und User-Management-Funktionen? All das ist in Avallain Author Version 30 standardmässig enthalten! Mit dem neuen Update wird das Erstellen von Lernmaterialien in Avallain Author in vielerlei Hinsicht noch effizienter und noch intuitiver.

 

Neues eBook-Feature: eBooks aus PDF-Dateien erstellen

Eines der am häufigsten von unseren Kunden gewünschten Features hält nun Einzug in Avallain Author: die Möglichkeit, PDF-Dateien direkt in eBooks umzuwandeln. Mit dieser neuen Funktion unterstützt Avallain Author jetzt drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen von eBooks:

  • eBooks auf Basis von Bilddateien erstellen 
  • PDF-Dateien in eBooks konvertieren 
  • Mehrere PDFs zu einem eBook zusammensetzen  

Gegenüber dem Erstellen von eBooks mithilfe von Bilddateien hat das Konvertieren von PDFs einen entscheidenden Vorteil: Da PDF-Dateien Textelemente und Bildinformationen unabhängig voneinander speichern, behandelt auch das neue eBook beide als separate Elemente. Damit sind LehrerInnen, TrainerInnen und LernerInnen in der Lage, Textelemente uneingeschränkt aus dem neuen eBook zu kopieren – genau so, wie sie es auch mit PDF-Dateien tun könnten. Da die Textelemente separat berechnet werden, skalieren sie ausserdem besser in unterschiedlichen Zoomstufen.

Vor allem aber bietet das Erstellen von eBooks über PDF-Dateien die Möglichkeit, Lernmaterialien für LernerInnen mit Sehbeeinträchtigungen barrierefrei zu gestalten: Da das eBook die Textelemente unabhängig von der Bildinformation speichert, sind gängige Screen-Reader-Programme problemlos in der Lage, den Text zu erkennen und vorzulesen.

 

Backend-Überarbeitung: Mehr Überblick in der Media Library

Die Media Library von Avallain Author ist in der Lage, eine grosse Bandbreite an unterschiedlichen Medien und Medienformaten zu speichern. So finden AutorInnen von Lerninhalten schnell genau die Bilder, Videos oder Audio-Dateien, die sie gerade benötigen. Wird die Anzahl der gespeicherten Medien jedoch gross genug, kann es immer noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, die Suchergebnisse zu durchkämmen.

Aus diesem Grund führt Avallain Author 30 die Möglichkeit ein, Medienobjekte in der Media Library als grosse und kleine Kacheln oder als Liste anzuzeigen. Da die Media Library nun ausserdem automatisch die Anzahl der angezeigten Medienelemente pro Zeile an die Breite des Fensters anpasst, erhalten AutorInnen somit eine bessere Übersicht und finden die von ihnen gesuchten Medien wesentlich einfacher.

Wer darüber hinaus die Suchergebnisse noch weiter verfeinern möchte, der hat nun in der Media Library zusätzliche Filter zur Auswahl: „Embedded media type“ und „Thumbnail media type“ kommen zu den bereits vorhandenen Filtern dazu. Um es noch einfacher zu machen, entsprechende Medien nicht nur zu finden, sondern auch in Learning Objects (LOs) zu importieren, nimmt Avallain Author 30 ausserdem die Funktionen „Copy Reference ID“ und „Copy URL“ in das Punkt-Menü auf, wodurch der Zugriff auf die Medien erleichtert wird. Und beim gleichzeitigen Hochladen mehrerer Medien aus LOs lassen sich jetzt Medien einzeln von der Upload-Liste entfernen.

 

Neue Backend-Funktion für AdministratorInnen: Assign Activity Type Options

Mit Avallain Author 30 können AdministratorInnen nun auf Wunsch einstellen, welche Activity Type Options NutzerInnen mit der Project-Manager-Rolle innerhalb der unterschiedlichen Activity Types zur Verfügung stehen. Damit gewinnen Admins mehr Kontrolle über die Master Activity Types und verhindern effektiv, dass NutzerInnen mit Project-Manager-Status versehentlich Activity Type Options anwenden, die in spezifischen Projekten gar keine Anwendung finden sollen.

Mit dieser Änderung des Backends folgt die Verteilung von Activity Type Options jetzt übrigens derselben Logik der Nutzerführung, nach der auch andere Interaktionen zwischen Admin- und Project-Manager-NutzerInnen in Avallain Author ablaufen. Damit ist das Backend von Avallain Author 30 noch intuitiver gestaltet.

 

Neu gestaltete Nutzerverwaltung

Das User-Profile-Fenster wurde auf Basis von Nutzerfeedback neu gestaltet, um eine noch flüssigere User Experience bieten zu können. Das Re-Design beinhaltet eine neue Funktion, mit der sich Passwörter direkt über das User-Profile-Fenster ändern lassen.

Neben einer besseren User Experience hat diese Veränderung auch einen positiven Effekt auf die Sicherheit des gesamten Systems: Da das Ändern von Passwörtern nun weniger Zeit und Aufwand erfordert, fällt es NutzerInnen leichter, diesen wichtigen Sicherheitsprozess regelmässig durchzuführen.

Noch effizientere Kommentarfunktion

Die in Avallain Author enthaltene Kommentarfunktion erlaubt es NutzerInnen jetzt, vorhandene Kommentare über das Punkt-Menü auf der linken Seite des jeweiligen Kommentars zu löschen oder zu bearbeiten. So können NutzerInnen beispielsweise missverständliche Formulierungen nachträglich klarstellen oder nach der Lösung eines Problems den dazugehörigen Kommentar einfach entfernen. Das erleichtert die teaminterne Kommunikation und beschleunigt Problemlösungs- sowie Feedbackprozesse.

 

Zusätzliche Informationen für Reports

Die Project-Report- und Full-Project-Report-Funktionen von Avallain Author wurden um zusätzliche Datenpunkte erweitert, die AutorInnen von Lernmitteln, LehrerInnen und TrainerInnen noch mehr nützliche Informationen zugänglich machen:

  • Project Reports können nun auch die Punkte „Work Package name“, „screen number“ und „Activity title“ beinhalten. 
  • Full Project Reports können die Punkte „Work Package name“, „screen number“, „Activity title“, „LO options“, „Global options“, „Specific options“, „LO Comments“ und „Activity Comments“ beinhalten.  

Wichtig: All diese Informationen werden zur besseren Übersicht in separaten Spalten dargestellt. Full-Project-Report-Listen zeigen die Punkte „Global options“, „Specific options“ und „LO options“ nur dann an, wenn sich diese von den Standardeinstellungen unterscheiden.

 

Neue Funktion: Copy Product Types

Mit Avallain Author 30 ist es nun möglich, Product Types noch effizienter und schneller zu kopieren: Ähnlich wie beim Kopieren ganzer Projekte lassen sich Project Types jetzt mit wenigen Klicks über den Product-Types-Screen kopieren.

 

Neues Feature: Sicheres Kopieren und Einfügen durch Plain-Text-Formatierung

Rich Text ist ein Format, das neben dem reinen Text auch Formatierungsinformationen enthält – beispielsweise Tags, die gefettete oder kursive Textelemente definieren. Wenn solche Rich-Text-Elemente direkt in Avallain Author kopiert werden, bleiben diese fremden Format-Tags erhalten und können potenziell zu Problemen mit der Funktionalität von Learning Objects führen.

Aus diesem Grund wird mit Avallain Author Version 30 die Kopieren-und-Einfügen-Funktion so modifiziert, dass sie Rich Text automatisch als Plain Text einfügt. Das bedeutet natürlich, dass nach dem Kopieren Formatierungen neu angewendet werden müssen. Doch in der Praxis ist es weit wichtiger sicherzustellen, dass durch unachtsames Kopieren von inkompatiblen Tags keine Funktionsprobleme in den Learning Objects entstehen.

 

Neue Syntax-Tags erlauben es AutorInnen, mehrere Schreibaufgaben in Reihe zu schalten

Die Syntax-Tags #textinput# und #richtextinput# erlauben es AutorInnen von Lerninhalten nun, von LernerInnen eingegebenen Text mithilfe von #showtext# als Start-Text für folgende Aufgaben zu definieren.

Damit sind AutorInnen von Lerninhalten in der Lage, mehrere kreative Schreibaufgaben so in Reihe zu schalten, dass nachfolgende Aufgaben den ursprünglich von LernerInnen verfassten Text als Ausgangstext verwenden. So lassen sich beispielsweise Aufgaben erstellen, in denen LernerInnen zunächst einen Text verfassen und diesen in der Folge mit neuen Informationen modifizieren und erweitern sollen.

 

Vereinfachung der Syntax für Dialogue-Recording-Avatare

In Dialogue Recording Activities erlaubt es Avallain Author, Avatare als Repräsentation spezifischer Charaktere darzustellen, mit denen die LernerInnen interagieren. Beispielsweise könnte es Teil der Aufgabe sein, einen Dialog mit einem fiktiven Gesprächspartner durchzuspielen, der dann durch ein Avatar-Bild repräsentiert wird. Dazu musste bislang in der Syntax des Learning Objects jeweils ein entsprechendes Bild bei den zum Charakter gehörenden Textstellen hinterlegt werden.

Mit Avallain Author Version 30 wird dieser Vorgang deutlich einfacher: Spezifischen Charakteren kann nun im Design Pack ein Bild sowie ein Substyle zugewiesen werden. Dann muss nur noch das Learning Object angewiesen werden, das entsprechende Bild zu zeigen, sobald der dazugehörige Substyle in Gebrauch ist. So können einzelne Teile eines Textes kinderleicht unterschiedlichen Charakteren zugewiesen werden – ohne dass jedes Mal ein passendes Bild in der Syntax integriert werden muss.

 

Integrierung von Emoji-Optionen in Avallain Author

Avallain Author Version 30 erlaubt zudem die Verwendung von Emojis: Nach dem Aktivieren der Option „Support Emoji Characters“ im Project-Settings-Menü wird automatisch ein Emoji-Button im Rich-Text-Editor freigeschaltet. AutorInnen können über diesen aus vielen ausdrucksstarken Emojis auswählen, die insbesondere Lernmaterialien für jüngere LernerInnen noch unterhaltsamer gestalten.

 

Unterstützung einfacher Audioaufnahmen in Apps

Der integrierte Product Builder kann nun Apps erzeugen, welche die Recording-Audio- und Playback-Recorded-Audio-Features von Avallain Author unterstützen. Learning Objects, die diese Features verwenden, sind damit vollständig kompatibel mit allen Apps, die über den Product Builder erzeugt wurden. Damit können mit Avallain Author erstellte Lerninhalte potenziell ganz neue Zielgruppen erreichen.

 

Vollständige deutsche Übersetzung von AvallainBase

Ab Avallain Author 30 sind AvallainBase und alle dazugehörigen Design Packs vollständig in Deutsch verfügbar. Die entsprechende Option findet sich in den Language-Attributes-Einstellungen. Wird dort aus den vorhandenen Optionen „DE“ ausgewählt, werden alle Elemente in deutscher Sprache dargestellt, inklusive aller Beschriftungen im User Interface.

 

Eine stetig weiterentwickelte User Experience – mit Avallain Author Version 30

Die neueste Version von Avallain Author konzentriert sich voll und ganz auf straffere, einfachere Prozesse zum Erstellen von Lerninhalten. Doch wie Max Bondi, Product Manager Avallain Author, hervorhebt: „Letztlich ist es nicht nur für AutorInnen, AdministratorInnen und Project-ManagerInnen von Vorteil, diese Prozesse intuitiver zu gestalten. Denn mit jeder Veränderung in diese Richtung erhöht sich auch die Qualität der Lerninhalte, die diese NutzerInnen erstellen können.“

Der Rollout von Avallain Author Version 30 hat bereits begonnen. Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen mit uns und helfen Sie uns, Avallain Author rechtzeitig zur Veröffentlichung der Version 31 in drei Monaten noch weiter zu optimieren.

 


Kontakt:
Daniel Seuling
Head of Marketing and Sales
dseluing@avallain.com


 

Finden Sie uns auf: