Die Nachfrage nach ansprechenden und lehrreichen Online-Kursen war noch nie so gross wie heute. Solche Inhalte im grossen Umfang zu produzieren, ist jedoch keine leichte Aufgabe.In diesem Beitrag möchten wir deshalb erklären, was E-Learning-Software ist und wie sie Organisationen dabei helfen kann, noch bessere Kurse zu erstellen.

Bei E-Learning-Software handelt es sich um ein digitales Werkzeug, das Firmen, Organisationen und sogar einzelne UserInnen nutzen können, um online Lerninhalte und -erfahrungen zu erstellen. In gewisser Weise ist „E-Learning-Software“ ein Oberbegriff, der zahlreiche Unterkategorien spezialisierter Lernsoftware umfasst.

Bei einer Recherche zum Thema E-Learning-Software werden Sie wahrscheinlich Dutzenden Synonymen für den Begriff begegnen. Dazu gehören unter anderen:

  • Learning-Management-System
  • Online-Schulungssystem
  • Content-Authoring-Tools
  • Digital Instructional Design
  • Digitale Lernsoftware
  • Instructional-Design-Tools
  • Online-Schulungsplattform für Unternehmen
  • Learning-Experience-Plattformen

Jede Unterkategorie von E-Learning-Software bietet einzigartige Spezialisierungen oder Features. Doch sie alle haben gemeinsam, dass sie Inhalte und Lernerfahrungen online erstellen oder veröffentlichen können.

Früher wurde Lernsoftware typischerweise offline bereitgestellt, doch diese Herangehensweise wird immer unüblicher. Der Branchenstandard ist mittlerweile das Software-as-a-Service-Modell (SaaS), da es ein höheres Mass an Leistung und Flexibilität bietet.

 

Wie funktioniert E-Learning-Software?

Der Erstellungsprozess eines Online-Kurses umfasst zwei Schritte: das Erzeugen von Inhalten (Authoring) und deren Veröffentlichung. E-Learning-Software bietet Kursdesignern deshalb eine virtuelle Umgebung für beide Schritte.

Die Administrationsumgebung erlaubt es Plattform-Administratoren, Kurse, Produkte und die Plattform selbst zu verwalten. Diese Umgebung ist ausserdem dazu konzipiert, der Organisation, die die Plattform betreibt, die optimale User- und Learning-Management-Erfahrung zu bieten.

Die Frontend-Umgebung ist der Ort, an dem Endnutzer wie LehrerInnen, TrainerInnen, SchülerInnen und LernerInnen mit den Inhalten und Kursen sowie miteinander interagieren. Das Design dieser Umgebung ist darauf ausgerichtet, eine positive Nutzererfahrung zu bieten – sowohl für die Person, die den Kurs absolviert, als auch für die Person, die ihn leitet.

 

Arten von E-Learning-Software

Zwar gibt es im Bereich E-Learning-Software Dutzende von Anbietern, jeder mit seinen eigenen Spezialisierungen. Doch sie alle lassen sich in vier generelle Kategorien einteilen:

Komplettpakete oder All-in-one-Software

E-Learning-Software-Komplettpakete bieten sowohl Authoring- als auch Publishing-Funktionen in einem.

Dies erlaubt es Ihnen, die gesamte Lernerfahrung zu entwickeln, bereitzustellen und zu verwalten, von der Idee bis zum Kontakt mit den EndnutzerInnen.

All-in-one-Software wurde schnell sehr beliebt, da sie die Vorteile von zwei Plattformarten zum Preis von nur einer Plattform vereint, ohne Abstriche bei der Funktionalität zu machen.

Authoring-Funktionen werden in All-in-one-Lösungen üblicherweise entweder direkt integriert – was ihre Fähigkeiten einschränkt – oder sie werden durch die nahtlose Integration eines deutlich leistungsfähigeren und umfangreicheren Authoring-Tools bereitgestellt.

Einige Anbieter liefern auch Lösungen, mit denen Sie Ihre Lernplattformen vollständig anpassen können, beispielsweise durch eigene Branding-Elemente. Diese Programme erfüllen alle Kriterien einer umfassenden Software-Lösung und sorgen gleichzeitig für höhere Anpassungsfähigkeit und Flexibilität.

Es sollte nicht unterwähnt bleiben, dass eine topmoderne All-in-one-Lösung sowohl die Fähigkeiten eines Learning-Management-Systems (LMS) als auch die einer Learning-Experience-Plattform (LXP) bieten sollte, je nach den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen der NutzerInnen.

(Mehr dazu in Kürze.)

Online-Authoring-Tools

Online-Authoring-Tools sind ausschliesslich auf das Erstellen von E-Learning-Inhalten ausgerichtet. Sie können diese Inhalte den EndnutzerInnen nicht selbst bereitstellen. Allerdings verfügen sie über die Möglichkeit, Inhalte durch APIs (wie xAPI und SCORM) zu exportieren oder sie direkt auf einer verbundenen Lernplattform bereitzustellen.

Für Authoring-Tools gibt es drei Haupt-Anwendungsfälle:

  • Verlage nutzen sie, um ihre Lernmaterialien zu digitalisieren und interaktivere Lerninhalte zu erstellen
  • Unternehmen nutzen sie, um hochwertige Schulungen für ihre MitarbeiterInnen zu erstellen und zu pflegen
  • Agenturen nutzen sie, um Inhalte zu erstellen, die sie dann an Verlage oder Unternehmen verkaufen können

Learning-Management-System

Bei Learning-Management-Systemen (LMS) handelt es sich um Software-Programme für die Verwaltung und Bereitstellung von Bildungskursen und Schulungsprogrammen. Einfach ausgedrückt: Ein LMS hilft Ihnen dabei, alle Schritte im Zuge der Bereitstellung einer Lernerfahrung zu verwalten.

Auf dem Markt existieren zwar eigenständige Learning-Management-Systeme, doch diese verfügen typischerweise über viele Funktionen, die andere Programme ebenfalls bieten. Beispielsweise kann eine All-in-one-Lösung auch LMS-Features beinhalten.

Learning-Experience-Plattformen

Bei der Learning-Experience-Plattform (LXP) handelt es sich um eine neue Art von Softwareprogramm, die bereits einen grossen Einfluss auf die Art und Weise hat, wie die Branche über Lerninhalte denkt. Eine LXP ist im Grunde eine All-in-one-Publishing-Software, die über umfangreichere Features und Funktionen verfügt, um eine bessere User Experience zu fördern.

Eine LXP hilft Ihnen dabei, individualisierte Lernerfahrungen zu erschaffen – dank einer Reihe innovativer Features wie zum Beispiel:

  • Gamification
  • Personalisierte Dashboards
  • Erweiterte Berichtsfunktionen
  • Künstliche Intelligenz

 

Fazit

Ansprechende Online-Lernerfahrungen entstehen nicht zufällig. E-Learning-Software macht es einfacher denn je, Kurse zu erstellen und sie NutzerInnen überall auf der Welt bereitzustellen.

Sie benötigen E-Learning-Tools zum Erstellen, Veröffentlichen und Verwalten Ihrer Lerninhalte? Sagen Sie uns noch heute Bescheid, was Sie benötigen.

Kontact: Daniel Seuling, Head of Marketing & Sales, dseuling@avallain.com